Der neue GLE.

Der SUV-Trendsetter, ganz neu durchdacht. Jetzt bestellbar, ab Anfang 2019 bei KESTENHOLZ.

Der neue Mercedes-Benz GLE (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 9,4-6,4 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert: 214-169 g/km)* steckt voller Innovationen. Eine Weltneuheit ist beispielsweise das aktive Fahrwerk E-ACTIVE BODY CONTROL auf 48-Volt-Basis. Die Fahrassistenzsysteme machen mit dem Aktiven Stau-Assistenten einen weiteren Schritt. Der Innenraum ist noch größer und komfortabler, auf Wunsch gibt es eine dritte Sitzreihe. Das Infotainmentsystem verfügt über größere Bildschirme, ein vollfarbiges Head-up-Display mit einer Auflösung von 720 x 240 Pixeln und den MBUX Interieur Assistenten. Das Exterieur-Design strahlt nicht nur Präsenz und Stärke aus, sondern setzt gleichzeitig einen neuen Bestwert in der Aerodynamik im SUV-Segment. Zum Marktstart Anfang 2019 erhält der GLE eine komplett neue Motorenpalette. Die neue 4MATIC bietet hohe Agilität auf der Straße und überlegene Performance im Gelände. Eine Plug in-Hybrid Variante mit besonders großer Reichweite wird das Antriebsportfolio zu einem späteren Zeitpunkt ergänzen.

Seit der Markteinführung der M-Klasse 1997 haben sich mehr als zwei Millionen Kunden für den Offroader entschieden, der GLE ist das meistverkaufte SUV in der Geschichte von Mercedes-Benz.


Die fünf wichtigsten Innovationen des neuen GLE:

  • E-ACTIVE BODY CONTROL: Voll vernetztes hydropneumatisches, aktives Fahrwerk auf 48-Volt-Basis, erstmals in Kombination mit der ebenfalls neu entwickelten Luftfederung. Als einziges System auf dem Markt können die Feder- und Dämpferkräfte an jedem Rad individuell geregelt werden. Somit wirkt es nicht nur Wank-, sondern auch Nick- und Hubbewegungen entgegen.
  • Aktiver Stau-Assistent: Als Teil der Fahrassistenzsysteme kann der GLE Staus frühzeitig erkennen, den Fahrer im Stop-und-Go-Verkehr bis ca. 60 km/h aktiv unterstützen und sogar beim Bilden einer Rettungsgasse assistieren.
  • Abbiegefunktion des Aktiven Brems-Assistenten: Besteht beim Abbiegen über die Fahrbahn entgegenkommender Fahrzeuge Kollisionsgefahr, so kann der GLE bei fürs Abbiegen typischen Geschwindigkeiten abgebremst werden.
  • 4MATIC: Erstmals wird bei Fahrzeugen mit Sechs- und Achtzylinder¬motoren sowie beim Plug-in-Hybrid ein vollvariabler Allradantrieb (Torque on Demand, TonD) angeboten, der die Momentenverteilung zwischen der Vorder- und Hinterachse von 0 100 % entsprechend dem ausgewählten Fahrprogramm regelt. Mit dem optionalen Offroadpaket steht als Weltneuheit ein ebenfalls vollvariabler Allradantrieb (TonD) mit low- und highrange zur Verfügung. Damit ist der GLE so geländetauglich wie noch nie.
  • Sitzkomfort: Der neue GLE besitzt deutlich mehr Radstand (plus 80 mm) und entsprechend großzügig ist das Platzangebot. Besonderen Komfort bietet die auf Wunsch vollelektrisch verstellbare zweite Sitzreihe, als Option gibt es eine dritte Sitzreihe.


Kraftvolles Exterieur-Design.

Moderner Luxus auf und abseits der Straße: Das ist die Design-Botschaft des neuen GLE. Schon bei den Proportionen mit langem Radstand, kurzen Überhängen und großen, außenbündigen Rädern lässt er keinen Zweifel, dass er auf jedem Terrain zu Hause ist und eine gute Figur macht. Stärke strahlt vor allem die Front durch den steil stehenden Kühlergrill, den verchromten Unterfahrschutz und die Motorhaube mit zwei Powerdomes aus.

Bestwert in Aerodynamik durch Feinschliff im Detail.

Der neue GLE erreicht mit cw-Werten ab 0,29 den Bestwert in seinem Segment, welcher durch Maßnahmen wie optimierte Außenspiegel, zusätzliche Rad- und Seitenspoiler, spezielle Heckleuchten, großflächige Abdeckung des Unterbodens usw. erreicht wurde. Das gute Strömungsverhalten trägt entscheidend zum niedrigen Kraftstoffverbrauch unter Alltagsbedingungen bei.

Mehr Platz im Fond und dritte Sitzreihe auf Wunsch.

Eine Nummer größer: Durch den größeren Radstand im Vergleich zum Vorgänger resultiert ein deutlicher Raumgewinn, insbesondere für die Passagiere im Fond. Die Bein- und Kopffreiheit sind gestiegen. Auf Wunsch und weltweite SUV-Neuheit ist eine sechsfach vollelektrisch verstellbare zweite Sitzreihe erhältlich. Der großzügige Gepäckraum fasst bis zu 825 Liter. Dank vergrößerter Durchladebreite ist ein besseres Verstauen von sperrigen Gepäckstücken möglich.


MBUX: Jetzt mit Interieur Assistent.

Im GLE kommt die neueste Generation des Multimediasystems MBUX - Mercedes-Benz User Experience zum Einsatz. Der optionale MBUX Interieur Assistent erlaubt die intuitive, natürliche Bedienung verschiedener Komfort- und MBUX Funktionen auch durch das Erkennen von Bewegungen. Zu den rund 40 neuen MBUX Funktionen im GLE zählen beispielsweise

  • Unterstützung offroadspezifischer Fahrprogramme (Freifahrmodus und Einzelradansteuerung)
  • Erweiterte Offroad-Anzeigen im Kombiinstrument und im Head-up-Display (Längs- und Querneigung)
  • Erweiterung der Online-Funktionen: Zum Beispiel „Bürofunktion im Auto“ kann jetzt E-Mails vorlesen und diktiert bekommen
  • Integration von Online-Musik (TIDAL) in Europa

Einzigartig bei MBUX - Mercedes-Benz User Experience ist seine Lernfähigkeit dank künstlicher Intelligenz. Zu den weiteren Stärken zählen die serienmäßige Touchscreen-Bedienung des Media-Displays und die Navigationsdarstellung mit Augmented-Reality-Technologie.


Überlegen im Gelände durch Allradantrieb 4MATIC.

Bei allen Varianten des neuen GLE kommt für die Kraftübertragung das Automatikgetriebe 9G TRONIC zum Einsatz. Als Weltneuheit wird bei bestimmten Motorisierungen ein vollvariabler Allradantrieb angeboten, der die Momentenverteilung zwischen der Vorder- und Hinterachse von 0-100 % entsprechend dem ausgewählten Fahrprogramm regelt. Mit dem optionalen Offroadpaket ist erstmalig ein ebenfalls vollvariabler Allradantrieb mit low- und highrange verfügbar.


Neueste Fahrassistenzsysteme.

Für mehr Sicherheit auf unseren Straßen sorgen unter anderem der aktive Abstands-Assistent DISTRONIC, der vor allem in Stausituationen im Zusammenspiel mit dem aktiven Brems-Assistenten und dem aktiven Stau-Assistent den Fahrer deutlich entlasten: Das System kann bei vorhandenen Spurmarkierungen die Aufgabe der Spur- und Abstandshaltung bis ca. 60 km/h weitgehend und mit hoher Verfügbarkeit übernehmen. Bis zu einer Minute nach Stillstand kann das Wiederanfahren automatisch erfolgen. Der aktive Stau-Assistent erkennt frühzeitig Verkehrsbehinderungen und kann beim Bilden einer Rettungsgasse unterstützen.


E-ACTIVE BODY CONTROL: Das 48-V-Fahrwerk.

Neuheit ist das optionale Fahrwerk E-ACTIVE BODY CONTROL auf 48-Volt-Basis, welches mit der neu entwickelten Luftfederung AIRMATIC kombiniert ist. Als einziges System auf dem Markt können die Feder- und Dämpferkräfte an jedem Rad individuell geregelt werden. Zudem bietet es zusätzliche Funktionen wie den Freifahrmodus.

* Die angegebenen Werte wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Es handelt sich um die NEFZ-CO2-Werte i.S.v. Art. 2 Nr. 1 Durchführungsverordnung (EU) 2017/1153. Die Kraftstoffverbrauchswerte wurden auf Basis dieser Werte errechnet.

Ansprechpartner