Bitte bestätigen Sie unsere Marketing-Cookies, um dieses Video zu sehen.

Sinnliche Klarheit, Intelligenz und Emotion: Das Exterieur.

Zu den bestimmten Design-Highlights des neuen GLC gehört die neu gestaltete Front mit Scheinwerfern, die unmittelbar an den Kühlergrill anschließen und die Breite betonen. Die neuen zweiteiligen Heckleuchten haben ein Innenleben in dreidimensionaler Optik und unterstreichen die Breite des Hecks.

Der neue im AVANTGARDE-Exterieur enthaltene Kühlergrill ist erstmals mit Chromrahmen und einer sportlichen Lamelle in Grau matt inklusive Chromzierteilen verfügbar. Diese Sportlichkeit wird vor allem durch die AMG Line deutlich gemacht, die hier erstmals die Radlaufverkleidungen in Wagenfarbe als Ausstattung enthält. Weitere Merkmale des sportlichen-souveränen Auftritts sind die breite Spur und außenbündige Räder im Format 18 bis 20 Zoll.

DIGITAL LIGHT.

Serienmäßig hat der neue GLC LED High Performance-Scheinwerfer. Als Sonderausstattung steht das DIGITAL LIGHT zur Wahl. Diese revolutionäre Scheinwerfertechnologie schafft mit ihrer Dynamik und Präzision nahezu unbegrenzte Möglichkeiten einer hochaufgelösten und gezielten Lichtverteilung entsprechend der Umgebungsbedingungen. Das Resultat ist eine hervorragende Sicht für den Fahrer ohne die Sicht anderer Verkehrsteilnehmer zu beeinträchtigen.

Auf Wunsch ist DIGITAL LIGHT mit Projektionsfunktion erhältlich. Diese Innovation bietet insbesondere bei Nachtfahrten ein Plus an Sicherheit für den Fahrer und ermöglicht die Kommunikation mit anderen Verkehrsteilnehmern. So kann sie das Fahren etwa mit projizierten Führungslinien, Symbolen und Animationen sicherer machen. Fußgänger im Gefahrenbereich hebt die intelligente Technik mit einer Spotlight-Funktion hervor und verdeutlicht deren Position mit projizierten Richtungspunkten.

 

Moderner und sportlicher Luxus: Das Interieur.

Dieses Signal sendet der Innenraum des neuen GLC mit der Line AVANTGARDE in der Serienausstattung. Er führt das bekannte Erfolgskonzept weiter, übernimmt dazu Highlights und entwickelt es mit eigenen Akzenten weiter.

Die Instrumententafel ist klar gegliedert: Im oberen Bereich mit einem Flügelprofil inklusiven neuen, abgeflachten Runddüsen, die an die Triebwerksgondeln eines Flugzeugs erinnern. Der frei vor dem Fahrer stehende hochauflösende LCD-Bildschirm in der Größe 12,3 Zoll scheint vor Flügelprofil und Zierteilfläche zu schweben. Das Zentraldisplay von 11,9 Zoll erhebt sich übergangslos und ohne Fugen aus der Mittelkonsole und schwebt ebenfalls scheinbar.

Das avantgardistische Sitzdesign des neuen GLC spielt mit Layern und umschlagenden Flächen und verleiht ihnen optische Leichtigkeit. Neu gestaltet sind die Kopfstützen und ihre Anbindung an die Rückenlehne mit einer geschlossenen Verkleidung.

DIE NEUESTE GENERATION MBUX - INTUITIV UND LERNFÄHIG.

Wie die neue S-Klasse und die C-Klasse erhält der neue GLC die zweite Generation des Infotainmentsystems MBUX (Mercedes-Benz User Experience). Der Innenraum wird noch digitaler und intelligenter.
Das Erscheinungsbild der Bildschirme lässt sich mit insgesamt drei Anzeigestilen (klassisch, sportlich, dezent) und drei Modi (Navigation, Assistenz, Service) individualisieren.
•    In „klassisch“ wird der Fahrer von einer bekannten Anzeigewelt empfangen. Die bewährte Anzeige mit zwei Tuben und wechselnden Inhalten dazwischen bietet alle fahrrelevanten Informationen.
•    In „sportlich“ dominiert die Farbe Rot, der zentrale Drehzahlmesser ist dynamisch inszeniert.
•    In „dezent“ ist der Inhalt auf das Wesentliche reduziert. Zusätzlich können beide Screens mit der Ambientebeleuchtung in sieben Farbwelten angezeigt werden.
Im neuen „Assistenzmodus“ wird das Verkehrsgeschehen in Echtzeit abgebildet und mit wichtigen Anzeigeinformationen ergänzt.

Hybridantrieb.

Der neue GLC setzt konsequent auf den Hybridantrieb und setzt damit Maßstäbe bei der Effizienz. Das Modellprogramm umfasst Vierzylinderaggregate als Benziner und Diesel, die mit einer Elektromaschine kombiniert sind. Vier davon sind Mild-Hybrid-Aggregate mit einem integrierten Starter-Generator (ISG) der zweiten Generation. Drei weitere Motorvarianten sind Plug-in-Hybrid-Aggregate mit einer Systemleistung bis zu 280 kW (381 PS) und einem Systemdrehmoment bis zu 750 Nm. Alle Plug-in-Hybride haben eine elektrische Reichweite von mehr als 100 Kilometern[2].

Dank der elektrischen Reichweite lassen sich Alltagsstrecken größtenteils rein elektrisch zurücklegen. Wesentliche Komponenten des dynamisch ausgelegten Fahrwerks des GLC sind eine neue Vierlenkerachse vorne und eine Raumlenker-Hinterachse. Bereits das Basisfahrwerk bietet hohen Federungs-, Abroll- und Geräuschkomfort, agile Fahreigenschaften und Fahrspaß.

SMART HOME - BEDIENKOMFORT AUS DER FERNE.

Mit der MBUX Smart Home-Funktion wird der GLC jetzt zur mobilen Schaltzentrale für das Smart Home System zuhause. Denn unter dem Oberbegriff „Smart Home“ machen WLAN und Sensoren das Heim immer intelligenter und kommunikativer:

Temperatur und Beleuchtung, Rollläden und Elektrogeräte lassen sich aus der Ferne überwachen und schalten. Bewegungsmelder und Fensterkontakte informieren über erwünschten oder unerwünschten Besuch.
„Hey Mercedes, ist gerade jemand bei mir zuhause?“ „Ich habe mal nachgeschaut. Die letzte erkannte Bewegung war vor einer Stunde in der Küche.“ So können künftig Dialoge über den Sprachassistenten MBUX (Mercedes-Benz User Experience) ablaufen.

Angesprochen werden können Lampen, Steckdosen, Thermostate, Rollläden und Jalousien, Bewegungsmelder und Tür- bzw. Fensterkontakte sowie Temperatursensoren.

„Updates over the Air“ (OTA): Software auf neuestem Stand

Sobald ein neues Software-Update von Mercedes-Benz verfügbar ist, erscheint ein Hinweis in MBUX (Mercedes-Benz User Experience).

Bei der Update-Aktivierung muss der Nutzer dann noch einmal explizit zustimmen. So bleibt das Fahrzeug stets auf dem neuesten Stand. Auch neue Features können mit Over-the-Air-Updates in bereits verkaufte Fahrzeuge gebracht werden.

Bei der Datenübertragung setzt Mercedes-Benz wegen des hohen Sicherheitsstandards auf Mobilfunktechnik und das im Fahrzeug verbaute Kommunikationsmodul.

Der neue Mercedes‑Benz GLC ist zu einem Basispreis von 57.631,70 Euro[3] ab sofort bestellbar. Die vollkommen neu entwickelte Baureihe überzeugt mit modernem Design und Technologie, sportlichen Fahrleistungen und Effizienz sowie mit Komfort und Agilität. Alle GLC‑Modelle verfügen über einen elektrifizierten Antrieb. Die neue Hinterachslenkung macht ihn darüber hinaus noch wendiger und dynamischer. 

Jetzt konfigurieren.


Ihre persönlichen Daten
Ihre Nachricht
* Pflichtfeld

Ihr Ansprechpartner

Sascha Vollmer

Online-Vertrieb

+49 761 495 476E-Mail schreiben

Mercedes-Benz GLC 200 4MATIC: Kraftstoffverbrauch kombiniert: 8,2-7,3 l/100 km, CO2-Emissionen kombiniert: 186-167 g/km[1]

[1] Die angegebenen Werte sind die ermittelten „WLTP-CO2-Werte i.S.v. Art. 2 Nr. 3 Durchführungsverordnung (EU) 2017/1153. Die Kraftstoffverbrauchswerte wurden auf Basis dieser Werte errechnet.

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH (www.dat.de) unentgeltlich erhältlich ist.

[2] Angaben zum Kraftstoffverbrauch, CO2-Emissionen und Stromverbrauch sind vorläufig und wurden nach Maßgabe des WLTP-Prüfverfahrens ermittelt. Eine EG-Typgenehmigung und Konformitätsbescheinigung mit amtlichen Werten liegen noch nicht vor. Abweichungen zwischen den Angaben und den amtlichen Werten sind möglich.

[3] Unverbindliche Preisempfehlung für Deutschland inklusive 19 Prozent Mehrwertsteuer.